Erfolgreich Gewohnheiten entwickeln

Gute Gewohnheiten in 4 Schritten aneignen?

Ziele-mit-Gewohnheiten-erreichen
  • 1. Gewohnheiten OFFENSICHTLICH machen
  • 2. Gewohnheiten ATTRAKTIV machen
  • 3. Gewohnheiten EINFACH machen
  • 4. Gewohnheiten ERFÜLLEND machen

Nun geht es den Gewohnheiten an den Kragen!
Zuerst geht es darum, wie man neue Gewohnheiten etabliert in 4 Schritten. Im Anschluss wie man schlechte Gewohnheiten ablegt.

Verinnerliche diese Schritte und durchbreche deinen Alltag für ein erfolgreiches Leben!

Die 4 Schritte in Kürze

Eingangs geht es um Erkenntnis & visuellen Sichtbarkeit der neuen Aktivität. In Schritt 2 wird diese Tätigkeit gestartet, indem diese attraktiv genug gemacht wird.

Daraufhin sollten die Hürden minimiert werden, sodass die Handlung extrem einfach ist. Im letzten Schritt 4 wird für die langfristige Ausführung der Gewohnheit, aktive Belohnung eingebaut.

Übersichtlich und kurz zusammengefasst manifestierst du Gewohnheiten wie folgt:

Ziele-mit-Gewohnheiten-erreichen

1. Gute Gewohnheiten
OFFENSICHTLICH machen!

Übersicht:

Das Ziel ist es, dass die guten neuen Gewohnheiten von alleine ohne ein “Warum” passieren. Zuerst bedarf es ein aktives Bewusstsein für seine Handlungen und den Wunsch nach besseren Gewohnheiten.

Die Umsetzung wird dann erfolgreicher durch Klarheit in Ort & Zeit.

Die gezielte Verknüpfung in bisherige Routinen erleichtert die Automatisierung neuer Aktivitäten enorm.

Am Ende schafft man mittels aktiver Gestaltung des Umfelds seinen Alltag und wählt den Weg im Leben, den man selbst gehen möchte.

Dies und vieles mehr erfährst du in diesem Kapitel “OFFENSICHTLICH MACHEN”: 

Ziele-mit-Gewohnheiten-erreichen

1.1 Bewusstsein & Notiz der Gewohnheiten.

Zuallererst schreibe all deine Gewohnheiten auf einen Zettel oder in eine Handynotiz. Am Ende des Tages bewerte, ob diese Handlung gut, schlecht oder neutral sind. Mach das wirklich!

Beispiel Gewohnheiten notieren

Aufstehen (gut), Instagram öffnen (schlecht), Anziehen (neutral), Bett machen (gut)

Lautes Aussprechen hilft für das Schaffen von Bewusstsein: ” Jetzt nehme ich eine Zigarette und gehe auf den Balkon”.

Stelle dir zugleich Fragen wie: “Hilft diese Tätigkeit dabei die Person zu werden, die ich sein möchte?

1.2 Klarheit durch Ort & Zeit schaffen!

Das “Wo” und “Wann” sind die größten Auslöser von Gewohnheiten. Folgend ist eine klare Ansage von Ort & Zeit für neue Gewohnheiten entscheidend und liefert großen Erfolg.

Wo und Wann könnten deine neue Gewohnheit stattfinden?

Beispiel Gewohnheit antrainieren:

Falsche Aussage: “Ich fange jetzt an Sport zu machen”
Richtig “Ich werde um 16:00 Uhr am Dienstag meine Sportklamotten auf der Arbeit anziehen und danach im Park Laufen gehen”

Gewohnheiten-brauchen-feste-Zeit-und-Ort-für-dauerhaftes-erlernen

1.2 Klarheit durch Ort & Zeit schaffen!

Das “Wo” und “Wann” sind die größten Auslöser von Gewohnheiten. Folgend ist eine klare Ansage von Ort & Zeit für neue Gewohnheiten entscheidend und liefert großen Erfolg.

Wo und Wann könnten deine neue Gewohnheit stattfinden?

Beispiel Gewohnheit antrainieren:

Falsche Aussage: “Ich fange jetzt an Sport zu machen”
Richtig “Ich werde um 16:00 Uhr am Dienstag meine Sportklamotten auf der Arbeit anziehen und danach im Park Laufen gehen”

Diderot-Effekt-aus-der-konsumforschung-wissenschaft

1.3 Verknüpfung von Gewohnheiten essentiell!

Gewohnheiten sind leichter zu erlernen, wenn diese zwischen den täglichen Routinen liegen.

Bedeutend ist hierbei ein ganz spezifischer Einbau. “Wenn ich …. , dann mache ich …”

Außerdem sollte die neue Aktion natürlich im Tagesfluss implementiert werden und sofort umsetzbar sein! Die daraus entstehende Kette an Gewohnheiten läuft schnell automatisch.

Wie passt deine neue Gewohnheit ganz genau in deinen Rythmus?

Tipps & Tricks:

Nehme die Liste aus 1.1 her und sortiere welche Dinge aktiv passieren und welche dir begegnen wie z.B. der Sonnenuntergang. Finde nun die richtige Kombinierung mit der neuen Aktion und lege los!

 

1.4 Der Erschaffer des Umfelds sein!

Erschaffe dein Umfeld und dein Umfeld erschafft dich. Die Augen des Menschen sind das Sinnesorgan, mit dem über 80% der Informationen aufgenommen wird.

Wenn du eine Gewohnheit zu einem großen Teil deines Lebens machen willst, dann musst du die sichtbaren Auslöser zu einem großen Teil deiner Umgebung machen.

Optimiere dein Umfeld anstatt deine Willenskraft herauszufordern. Das wird enorm helfen!

Vorsicht vor Verknüpfung

Anfangs reichen kleine Anzeichen, später verknüpft der Kopf deine Aktionen mit dem gesamten Kontext und Umfeld! Zu jedem Ort und Gegestand entsteht eine Beziehung. Bedenke das, bevor du beginnst neue Gewohnheit mit dem Kontext zu verknüpfen.

Beispiel Gewohnheiten entwickeln

Du möchtest zum Beispiel mehr Wasser trinken? Dann stell dir ein Glas Wasser direkt in unmittelbare Nähe.

Extrem Beispiel Heroin - Gewohnheiten ändern:

Die Macht des Umfelds zeigt sich ebenso bei Drogenabhängigen. Viele, die vom Entzug in das alte Umfeld zurückkehren, werden rückfällig. Anders im heroingetriebenen Vietnamkrieg. Rund 95 % der Soldaten hörten mit dem Heroinkonsum in der Heimat auf, weil die Gewohnheit in anderen Umfeld entstand.

Gewohnheiten-brauchen-feste-Zeit-und-Ort-für-dauerhaftes-erlernen

1.4 Der Erschaffer des Umfelds sein!

Erschaffe dein Umfeld und dein Umfeld erschafft dich. Die Augen des Menschen sind das Sinnesorgan, mit dem über 80% der Informationen aufgenommen wird.

Wenn du eine Gewohnheit zu einem großen Teil deines Lebens machen willst, dann musst du die sichtbaren Auslöser zu einem großen Teil deiner Umgebung machen.

Optimiere dein Umfeld anstatt deine Willenskraft herauszufordern. Das wird enorm helfen!

Vorsicht vor Verknüpfung

Anfangs reichen kleine Anzeichen, später verknüpft der Kopf deine Aktionen mit dem gesamten Kontext und Umfeld! Zu jedem Ort und Gegestand entsteht eine Beziehung. Bedenke das, bevor du beginnst neue Gewohnheit mit dem Kontext zu verknüpfen.

Beispiel Gewohnheiten entwickeln

Du möchtest zum Beispiel mehr Wasser trinken? Dann stell dir ein Glas Wasser direkt in unmittelbare Nähe.

Extrem Beispiel Heroin - Gewohnheiten ändern:

Die Macht des Umfelds zeigt sich ebenso bei Drogenabhängigen. Viele, die vom Entzug in das alte Umfeld zurückkehren, werden rückfällig. Anders im heroingetriebenen Vietnamkrieg. Rund 95 % der Soldaten hörten mit dem Heroinkonsum in der Heimat auf, weil die Gewohnheit in anderen Umfeld entstand.

Tipps & Tricks: Wasser macht glücklich!

Wasser trinken macht glücklich und leistungsfähig, da es den Körper reinigt und schont.

Wie viel Wasser trinken?
Eine gute Absicherung ist 1 Liter pro 20 kg Körpergewicht. Schon Nahrung enthält ca. 1 Liter am Tag. Eine Studie über Wasser trinken zeigt, es muss nicht über den Durst getrunken werden.

Wie weit ist dein nächster Schluck entfernt?

Tipps & Tricks

Wasser ist wichtig und das Lebenselexir! Auslöser zum Trinken kann per App durch Benachrichtigung automatisiert werden.

 

2. Gute Gewohnheiten
ATTRAKTIV machen!

Übersicht:

Gewohnheiten werden ausgeführt, weil das Gehirn einen neuen besseren Geisteszustand erahnt.

Die Attraktivität der Handlung entscheidet maßgeblich über die Ausführung. 

Das kulturelle Umfeld entscheidet, welche Gewohnheiten attraktiv sind. Begebe dich in eine Gesellschaft, bei der deine neue Gewohnheit als “Normal” gilt.

Letztlich unterstützt eine motivierende Aktion vor einer unangenehmen Tätigkeit die Wahrscheinlichkeit der Ausführung sehr.

Dies und vieles mehr erfährst du in diesem Kapitel “Attraktivität”:

Ziele-mit-Gewohnheiten-erreichen

2.1 Das Verlangen gern gemachter Gewohnheiten clever ausnutzen!

Alle Aktionen bestehen aus stetigen Vorhersagen des Gehirn in sekundenschnelle. Somit ist genau genommen der Alltag vorhersehbar!

Bereits dieses Verlangen attraktiver Gewohnheiten schüttet Dopamin aus. Dieser Antrieb kann adäquat ausgenutzt werden.

Lege dir kurz bevor einer antreibenden Tätigkeit, die du gerne machst, die Ausführung einer neuen Gewohnheit.
“Bevor [ attraktive Gewohnheit] mache ich [ neue Gewohnheit]”

Beispiel Gewohnheit entwickeln

Du hast öfter das Verlangen nach Social Media Apps und möchtest zugleich fitter werden? Dann nutze diesen Antrieb bevor du deine App öffnest und mache 10 Kniebeugen.

 

2.2 Beitritt einer Gesellschaft, in der deine Vorsätze Normalität sind!

Wir implementieren die Gewohnheiten von drei Gruppen: Unseren Nähesten, der Mehrheit und von Angesehenen.

Das soziale Umfeld entscheidet, welche Tätigkeiten attraktiv erscheinen. Außerdem ahmen wir gerne Handlungen dieser Gruppen nach.

Also trete einer Gruppe bei, bei der:
1. Deine erwünschten Gewohnheiten längst der Normalität entsprechen.
2. Schon Gemeinsamkeiten bestehen.

Es liegt in den Genen das Verlangen dazuzugehören und im Anschluss hervorzustechen.

Gewohnheiten-brauchen-feste-Zeit-und-Ort-für-dauerhaftes-erlernen

2.2 Beitritt einer Gesellschaft, in der deine Vorsätze Normalität sind!

Wir implementieren die Gewohnheiten von drei Gruppen: Unseren Nähesten, der Mehrheit und von Angesehenen.

Das soziale Umfeld entscheidet, welche Tätigkeiten attraktiv erscheinen. Außerdem ahmen wir gerne Handlungen dieser Gruppen nach.

Also trete einer Gruppe bei, bei der:
1. Deine erwünschten Gewohnheiten längst der Normalität entsprechen.
2. Schon Gemeinsamkeiten bestehen.

Es liegt in den Genen das Verlangen dazuzugehören und im Anschluss hervorzustechen.

Diderot-Effekt-aus-der-konsumforschung-wissenschaft

2.3 Start harter Aufgaben mit Dingen, die Freude bereiten

Das Unterbewusstsein verknüpft verschiedene Tätigkeiten miteinander. Wie wir gleich rausfinden, kann dieser Effekt sehr raffiniert verwendet werden.

Der Beginn mit einer angenehmen Tätigkeit vor einer schweren Aufgabe erleichtert den Einstieg. Dieses Motivationsritual macht die neue Gewohnheit attrakiv und wird bald als auslösende Handlung verknüpft.

Beispiel Gewohnheit etablieren

Zuerst einen Kaffee aufbrühen, bevor es an die Arbeit geht.
Oder: Ein Motivationsvideo ansehen, bevor es ins Fitness-Studio geht.

 

Cleverer Trick - Gute Gewohnheiten richtig koppeln

Höre unter der angenehmen Dusche immer einen gezielten Song. Das Abspielen diesen Songs entspannt dich nun automatisch, z.B. vor einem aufregenden Event.

 

3. Gute Gewohnheiten
EINFACH machen!

Übersicht:

Mache gute Gewohnheiten einfacher und schlechte Gewohnheiten schwerer. Je geringer die Hürde zur Ausführung, desto wahrscheinlicher wird die neue Gewohnheit angeeignet.

Bereite deine Umgebung so vor, dass deine zukünftigen Entscheidungen einfacher getroffen werden.

Kleine Momente entscheiden, welchen Weg dein Tag einschlägt. Optimiere die kleinen Entscheidungen für große Veränderungen.

Reduziere die Aktion auf unter 2 Minuten. Ein kleiner Einstieg in eine Gewohnheit macht den Beginn einfach.

Automatisierung ist der Schlüssel. Eine große Unterstützung ist die Investition in Produkte oder Technologien, die zukünftige Gewohnheiten positiv prägen.

Ziele-mit-Gewohnheiten-erreichen

3.1 Maximale Reduktion der Hürde zur guten Gewohnheit!

Dating Apps wie Tinder nutzen dieses Mittel. Die Hürde jemanden anzusprechen fällt enorm.

Das Gesetz des geringsten Widerstands liegt in der menschlichen Natur! Prinzipiell ist das oberste Ziel, so wenig Energie und Anstrengung wie möglich aufzuwenden. In anderen Worten: Faul sein!

Für erfolgreiches Leben ist es extrem wichtig, die Hürden zwischen dir und den guten Gewohnheiten maximal zu reduzieren.

Stelle dir stetig die Frage:
“Wie kann ich mir den Schritt zur Gewohnheit noch einfacher machen?”

Beispiel Gewohnheit festigen

Suche Dir ein Fitnessstudio, dass so nah wie möglich an deiner Wohnung oder auf dem Weg liegt. Auch wenn es vielleicht mehr kostet, der Aufwand ist geringer.

 

3.2 Vorbereitung der Umgebung für die Zukunft.

Entscheidungen in der Zukunft werden durch passende Vorbereitung in der Gegenwart vereinfacht. Dadurch werden gute Gewohnheiten etabliert und schlechte Gewohnheiten vorab ausgelöscht.

Wann ist der richtige Moment?
Vorbereitung klappt am besten immer sofort. Beispiele dazu:
Wer sein Geschirr unmittelbar aufräumt, gewinnt später die Zeit. Wer den Verdampfer nach der Reinigung befüllt, verzichtet später auf die Zigarette.

Beispiel Gewohnheit etablieren

Viel Wirkung zeigt Vorbereitung bei gesunder Ernährung und zum Abnehmen. Schneide dein Gemüse in Portionen am Wochenende vor. Unter der Woche muss der Snack bei Heißhunger einfach gegriffen werden. Auch größere Portionen vorzukochen, anstatt in Eile Fastfood zu greifen, klappt hervorragend.

Beispiel besseres Hautbild

Du hast viele Unreinheiten oder ein ungesundes Hautbild? Verzichte auf die Schädigung durch übliches Duschgel. Die richtige Seife verändert alles!

Bereite dich beispielsweise mit dem Kauf einer natürlichen Aleppo Seife vor. In der Zukunft wirst du von gesünderer Haut profitieren.

Originale Aleppo Seife besteht aus Olivenöl, welches die Hautschichten nährt und eine antioxidative – also zellschützende Funktion – einnimmt.

Gewohnheiten-brauchen-feste-Zeit-und-Ort-für-dauerhaftes-erlernen

3.2 Vorbereitung der Umgebung für die Zukunft.

Entscheidungen in der Zukunft werden durch passende Vorbereitung in der Gegenwart vereinfacht. Dadurch werden gute Gewohnheiten etabliert und schlechte Gewohnheiten vorab ausgelöscht.

Wann ist der richtige Moment?
Vorbereitung klappt am besten immer sofort. Beispiele dazu:
Wer sein Geschirr unmittelbar aufräumt, gewinnt später die Zeit. Wer den Verdampfer nach der Reinigung befüllt, verzichtet später auf die Zigarette.

Beispiel Gewohnheit etablieren

Viel Wirkung zeigt Vorbereitung bei gesunder Ernährung und zum Abnehmen. Schneide dein Gemüse in Portionen am Wochenende vor. Unter der Woche muss der Snack bei Heißhunger einfach gegriffen werden. Auch größere Portionen vorzukochen, anstatt in Eile Fastfood zu greifen, klappt hervorragend.

Beispiel gesündere Haut

Du hast viele Unreinheiten oder ein ungesundes Hautbild? Verzichte auf die Schädigung durch übliches Duschgel. Die richtige Seife verändert alles!

Bereite dich beispielsweise mit dem Kauf einer natürlichen Aleppo Seife vor. In der Zukunft wirst du von gesünderer Haut profitieren.

Originale Aleppo Seife besteht aus Olivenöl, welches die Hautschichten nährt und eine antioxidative – also zellschützende Funktion – einnimmt.

Diderot-Effekt-aus-der-konsumforschung-wissenschaft

3.3 Optimierung von kleinen Momenten mit großer Wirkung!

Oft sind es nur kleine Momente, welche die nachfolgenden Minuten prägen und den Tag bilden. Diese Augenblicke eröffnen das Tor zur schlechten Gewohnheit und entscheiden maßgeblich über den Weg im Leben.

Diese kleinen Entscheidungen gilt es zu gewinnen durch Bewusstsein und Fokus. Stell dir wieder die Frage:
“Wer möchte ich sein und wie würde diese Person handeln?”

Beispiel gute Gewohnheiten antrainieren

Die Wahl des Restaurants entscheidet vorab, ob eher gesünderes oder fettigeres Essen auf dem Tisch landet.

3.4 Reduktion der Gewohnheit auf unter 2 min!

Anfänglich sorgt Euphorie gerne für zu hohe Vorsätze. Schnell wird die Überwindung wieder zu groß. Wie bereits erwähnt sind kleine Schritte und Wiederholung wichtiger.  

Formuliere deshalb deine neue Gewohnheit so klein wie möglich. Die Ausführung sollte in unter 2 Minuten möglich sein.

Das Ziel ist es, dass diese Gewohnheit den Startschuss gibt. Dazu mit Leichtigkeit umsetzbar ist und unterhalb der Grenze von Anstrengung liegt.

Ferner werden stetig Punkte für die neue Identität gesammelt.

Beispiel neue Gewohnheit schaffen

Sport zu machen startet damit, sich nur die Sportklamotten anzuziehen und vor die Tür zu gehen. Fertig! Im besten Fall ist dann bereits der Wille da loszulegen.

Klar! Das Ziel darf bleiben, 20 kg abzunehmen und 5kg Muskeln aufzubauen. Dazu bedarf es nur den ersten Schritt und eine einfache Gewohnheit mit System.

Aufgepasst:
Das Gehirn lernt schnell, wenn es vom Verstand ausgetrickst wird. Dann hilft es, die zeitlichen Vorsätze einzuhalten.

Beispiel Gewohnheit erfolgreich ändern

Laufe wirklich 2 Minuten und stoppe dann wieder. Ist der Rhytmus implementiert, ist es Zeit für stufenweise Anpassung.

Gewohnheiten-brauchen-feste-Zeit-und-Ort-für-dauerhaftes-erlernen

3.4 Reduktion der Gewohnheit auf unter 2 min!

Anfänglich sorgt Euphorie gerne für zu hohe Vorsätze. Schnell wird die Überwindung wieder zu groß. Wie bereits erwähnt sind kleine Schritte und Wiederholung wichtiger.

Formuliere deshalb deine neue Gewohnheit so klein wie möglich. Die Ausführung sollte in unter 2 Minuten möglich sein.

Das Ziel ist es, dass diese Gewohnheit den Startschuss gibt. Dazu mit Leichtigkeit umsetzbar ist und unterhalb der Grenze von Anstrengung liegt.

Ferner werden stetig Punkte für die neue Identität gesammelt.

 

Beispiel neue Gewohnheit schaffen

Sport zu machen startet damit, sich nur die Sportklamotten anzuziehen und vor die Tür zu gehen. Fertig! Im besten Fall ist dann bereits der Wille da loszulegen.

Klar! Das Ziel darf bleiben, 20 kg abzunehmen und 5kg Muskeln aufzubauen. Dazu bedarf es nur den ersten Schritt und eine einfache Gewohnheit mit System.

 Aufgepasst:
Das Gehirn lernt schnell, wenn es vom Verstand ausgetrickst wird. Dann hilft es, die zeitlichen Vorsätze einzuhalten.

Beispiel Gewohnheit erfolgreich ändern

Laufe wirklich 2 Minuten und stoppe dann wieder. Ist der Rhytmus implementiert, ist es Zeit für stufenweise Anpassung.

Diderot-Effekt-aus-der-konsumforschung-wissenschaft

3.5 Gezielte Automatisierung erleichtert vieles  

Das Gehirn schenkt uns die Möglichkeit von Automatisierung. Die Struktur von Neuronen wird geändert, um Energie zu sparen.

Vieles kann schon durch die gezielte Investition in Produkte und Leistungen automatisiert werden. Besonders Dinge die unregelmäßig oder monatlich anfallen, wie z.B. Überweisungen.

Wusstest Du?
Einen Kaffee zu greifen und balancieren mit allen Sinnesorganen fühlt sich leicht an. Ein Computer würde für diese Leistung bereits das Dampfen beginnen.

Was stört dich und könnte unmittelbar automatisiert werden?

Viele Beispiele Gewohnheiten automatisieren:

Benachrichtigungen von Apps ausschalten für mehr Freiheit, Fokus und Kontrolle.

Schlafenszeiten beim Handy aktivieren für mehr Ruhe und Zeit für Andere.
Tageslichtwecker für natürlichen Start in den Tag.
Zeitschaltuhr fürs Wlan.
Installation einer Finanzapp für Übersicht der Ein- und Ausgänge.
Kalenderapp für Geburtstage.

4. Gute Gewohnheiten
BELOHNEND machen!

Übersicht:

Eine gute Gewohnheit muss belohnend sein. Die ersten 3 Gesetze erhöhen, dass diese akut ausgeführt wird. Die Belohnung (4.) entscheidet, ob die Aktion langfristig ausgeführt wird.

Das Wohlbefinden in der Gegenwart wird vom Unterbewusstsein priorisiert. Die Zukunft nicht.

Die Ergebnisse von guten Gewohnheiten sind aber oft verzögert. Bei diesen Vorsätzen ist unmittelbare Belohnungen nach den Tätigkeiten unverzichtbar.

Besonders Verzicht sollte deutlich gemacht werden, wie beispielsweise durch ein Sparkonto.

Durch einfaches Tracken, also Nachverfolgen der Gewohnheit, wird Fortschritt sichtbarer. Diese Methode ist belohnend und führt nachweislich zu großem Erfolg.

Wie du endültig deine neuen Gewohnheiten festigst erfährst du jetzt:

Ziele-mit-Gewohnheiten-erreichen

4.1 Sofortige Belohnung nach erfolgreichem Abschluss!

Warum sind Soziale Medien so gefragt? Zum einen sind Apps sehr einfach erreichbar, zum anderen kommt es zur schnellen Belohnung durch Resonanz.

Das Streben nach schnellstmöglicher Belohnung liegt in den Genen und bringt zugleich Chancen. Zuerst zum Grundwissen:

Was sofort belohnt wird, wird vermehrt gemacht. Und was sofort bestraft wird, wird gemieden.

Aufgepasst:
Die Belohnung sollte sinnvoll gewählt werden und mit dem Ziel harmonieren. Mit dem Ziel Abnehmen/Gesünder Leben, würde eine Packung Chips oder Alkohol kein Sinn machen.

Warum sind Gewohnheiten so schwer zu ändern?

Vom Unterbewusstsein wird die Zukunft weniger stark gewichtet als die Gegenwart. Die Entscheidungen werden geprägt von Erahnen schneller Resultaten.

Größtenteils sind jedoch gute Gewohnheiten die, die erst spät Früchte tragen. Das ist ein Problem. Die unverzichtbare Lösung dazu? Unmittelbare Belohnungen einbauen!

Beispiel gute Gewohnheiten etablieren

Sport zu machen ist anfangs eine Qual und die Resultate zeigen sich erst Wochen später. Belohne dich deshalb nach jedem Training z.B. einer kleinen Süßigkeit (Zucker nach Training ist gut – besser aus Datteln) oder Wellness.

Die große Chance dahinter

Je länger Belohnung hinausgezögert wird, desto weniger Konkurrenz gibt es. Die Chancen auf Erfolg steigen enorm.

Zum Glück kann Verzögerung jetzt erlernt werden. Starte durch!

4.2 Verzicht deutlich und belohnend machen!

Besonders schwer ist der Verzicht auf Dinge, weil man keine Belohnung erhält. Dann ist es wichtig, sich den Verzicht deutlich und belohnend zu machen. Ansonsten fällst du schnell ins alte Muster zurück.

Tricks & Tipps Gewohnheiten belohnen

Leicht geschafft wird diese Belohnung durch ein Sparkonto. Als Anreiz wird ein Zweck für das Geld bestimmt. Bei jedem Verzicht wird Geld in das Konto gezahlt.

Wichtig ist wieder die Übereinstimmung des Zwecks mit der gewünschten Identität.

Beispiel Sparschwein - Gewohnheit ersetzen

Im Fokus steht das Rauchen aufzuhören. Eine Zigarette kostet im Schnitt 30 Cent. Das Ziel ist, ein Tag in der Therme für 30 Euro zu verbringen. Jedes Mal, wenn du es schaffst einer Zigarette zu widerstehen, zahlst du 30 Cent in dieses Konto.

Ein Sparschwein mit Kleingeld oder eine gezielte App für dieses Anliegen sorgen für Klarheit und Sichtbarkeit. Die kurzfristige Belohnung als auch das große Ziel sind gold wert. 

Gewohnheiten-brauchen-feste-Zeit-und-Ort-für-dauerhaftes-erlernen

4.2 Verzicht deutlich und belohnend machen!

Besonders schwer ist der Verzicht auf Dinge, weil man keine Belohnung erhält. Dann ist es wichtig, sich den Verzicht deutlich und belohnend zu machen. Ansonsten fällst du schnell ins alte Muster zurück.

 

Tricks & Tipps Gewohnheiten belohnen

Leicht geschafft wird diese Belohnung durch ein Sparkonto. Als Anreiz wird ein Zweck für das Geld bestimmt. Bei jedem Verzicht wird Geld in das Konto gezahlt.

Wichtig ist wieder die Übereinstimmung des Zwecks mit der gewünschten Identität.

Beispiel Sparschwein - Gewohnheit ersetzen

Im Fokus steht das Rauchen aufzuhören. Eine Zigarette kostet im Schnitt 30 Cent. Das Ziel ist, ein Tag in der Therme für 30 Euro zu verbringen. Jedes Mal, wenn du es schaffst einer Zigarette zu widerstehen, zahlst du 30 Cent in dieses Konto.

Ein Sparschwein mit Kleingeld oder eine gezielte App für dieses Anliegen sorgen für Klarheit und Sichtbarkeit. Die kurzfristige Belohnung als auch das große Ziel sind gold wert.

Diderot-Effekt-aus-der-konsumforschung-wissenschaft

4.3 Erfolg durch das Tracken von Gewohnheiten!

Das Tracken, also visuelle Nachverfolgen von Gewohnheiten, liefert nachweislich höheren Erfolg. Erfolg wird sichtbarer und tracken fühlt sich belohnend an.

Ein weiterer Vorteil liegt im Anreiz, die bestehende Kette am Laufen zu halten. Attraktiv ist es dazu und motiviert besonders an einem schlechten Tag.

Die entsprechende Tracking-Liste kann traditionell am Ort aufgehängt werden und gibt das offensichtliche Zeichen zur Ausführung.

Studie zeigt, dass diese Methode die Gewohnheiten doppelt so erfolgreich macht.

Tricks & Tipps Gewohnheiten tracken

Viele Gewohnheiten werden bereits gezählt oder können automatisiert werden.
Die geschieht z.B. durch Tracking Armbänder, dem Handy, Kreditkarten oder Kalender.

Das Notieren sollte direkt im Anschluss stattfinden! Ganz nach dem Prinzip aus 4.1.:
“Nach [Gewohnheit]tracke ich mein Fortschritt auf dem Notizzettel.”

4.4 Einmal verpassen ist erlaubt, zweimal nicht!

Selbst ein Profi hat mal einen schlechten Tag und verpasst seine Gewohnheit. Nehm deinen Fehler mit Gelassenheit und nimm das Leben mit Leichtigkeit. Einmalige Fehler passieren.

Wichtig ist:
Die Einhaltung der nächsten Aktion nach dem Ausrutscher, damit die gute Gewohnheit erhalten bleibt. Sobald der neue Vorsatz ein zweites Mal in Folge aussetzt, beginnt die schlechte Gewohnheit!

Wirst beim nächsten Ausrutscher daran denken?

Die Gewohnheiten der Gewinner

Erfolgreiche Tage bringen weniger Fortschritt, als verpasste Tage schaden. Anders ausgedrückt: An schlechten Tagen zu Erscheinen ist bedeutsamer, als einen guten Tag zu haben.  Deswegen sind oft die Trainings die besten, an welchen der Elan zuvor am geringsten war.

Beispiel Fitness - Gewohnheiten manifestieren

Korrekte Ansicht auf Fitnesstraining:

Die Person zu sein, die immer im Training erscheint, wird erfordert.
Nicht etwa jedes Mal die beste Form abzuliefern.

An schweren Tagen zu erscheinen ist wichtiger, als an Guten da zu sein! Wenn das Training einmal verpasst wird, dann ist es nicht schlimm!

Verpasse nicht zwei Mal deine Gewohnheit!

Gewohnheiten-brauchen-feste-Zeit-und-Ort-für-dauerhaftes-erlernen

4.4 Einmal verpassen ist erlaubt, zweimal nicht!

Selbst ein Profi hat mal einen schlechten Tag und verpasst seine Gewohnheit. Nehm deinen Fehler mit Gelassenheit und nimm das Leben mit Leichtigkeit. Einmalige Fehler passieren.

Wichtig ist:
Die Einhaltung der nächsten Aktion nach dem Ausrutscher, damit die gute Gewohnheit erhalten bleibt. Sobald der neue Vorsatz ein zweites Mal in Folge aussetzt, beginnt die schlechte Gewohnheit!

Wirst beim nächsten Ausrutscher daran denken?

Gewohnheiten der Gewinner

Erfolgreiche Tage bringen weniger Fortschritt, als verpasste Tage schaden. Anders ausgedrückt: An schlechten Tagen zu Erscheinen ist bedeutsamer, als einen guten Tag zu haben.  Deswegen sind oft die Trainings die besten, an welchen der Elan zuvor am geringsten war.

Beispiel Fitness - Gewohnheiten manifestieren

Korrekte Ansicht auf Fitnesstraining:

Die Person zu sein, die immer im Training erscheint, wird erfordert.
Nicht etwa jedes Mal die beste Form abzuliefern.

An schweren Tagen zu erscheinen ist wichtiger, als an Guten da zu sein! Wenn das Training einmal verpasst wird, dann ist es nicht schlimm!

Verpasse nicht zwei Mal deine Gewohnheit!

1 Kommentar

  1. Frank

    Ich war überhaupt nicht motiviert irgendetwas zu machen und der Beitrag hat mich komplett motiviert. Wirklich einfach mega gut!

    Es sind wertvolle Informationen dabei und nicht nur irgendein Gerede. Beispiele, bei denen wortwörtlich etwas dahinter steckt. Genauso hab ich mir das vorgstellt! Danke!

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Chat öffnen
Hi, wir freuen uns auf Deine Nachricht.